Trinkwasseranalyse

Wasserversorgung

Die Aufgabe der Wasserversorgung umfasst die Gewinnung, die Aufbereitung und die Wasserabgabe an die Haushalte in unserem Verbandsgebiet. Die technischen Anlagen bestehen u.a. aus

  • zwei Wasserwerke (maximale tägliche Wasserabgabe: 8.000 m?/d und 2.000 m?/d)
  • 20 Brunnen
  • insgesamt 330 km Rohrleitungsnetz.

Derzeitig laufen die Arbeiten zur Neubeantragung der Grundwasserentnahmerechte.

 

Trinkwasserqualität

Das Verbandsgebiet ist in drei Versorgungsbereiche aufgeteilt, die jeweils durch das Wasserwerk Karkbrook, das Wasserwerk Grube sowie über einen Wasserlieferungsvertrag mit dem Zweckverband Ostholstein versorgt werden. Die Qualität des abgegebenen Trinkwassers ist sehr gut. Die vorhandenen Kapazitäten sind ohne Einschränkungen ausreichend, zumal die jährliche Abgabemenge seit Jahren stagniert.

 

Härtebereich des Trinkwassers:

Trinkwasser enthält je nach Herkunft unterschiedliche Mengen der beiden Mineralstoffe Calcium und Magnesium. Die Härte des Wassers hängt von dem Gehalt an gelösten Calcium- und Magnesiumverbindungen ab. Je höher dieser Gehalt ist, desto „härter“ ist das Wasser.

Die Härtebereiche sind wie folgt definiert:

Härtebereich weich < 1,5 mmol Calciumcarbonat/l (entspr. < 8,4 °dH)
Härtebereich mittel 1,5 – 2,5 mmol Calciumcarbonat/l (entspr. 8,4 – 14 °dH)
Härtebereich hart > 2,5 mmol Calciumcarbonat/l (entspr. > 14 °dH)

Das im Bereich des Versorgungsgebietes des Zweckverbandes Karkbrook verteilte Trinkwasser befindet sich im Härtebereich hart. Die genauen Angaben entnehmen Sie bitte der Tabelle für Ihren speziellen Versorgungsbereich.

In den folgenden Aufstellungen finden Sie Analysedaten aus der jüngsten Untersuchung des Trinkwassers im Versorgungsgebiet des Zweckverbandes Karkbrook. Sollten Sie weitere Auskünfte benötigen, steht Ihnen unser Wassermeister Herr Schramm gerne telefonisch unter 04562/188-24 zur Verfügung.

 

Analysedaten für den Versorgungsbereich des Wasserwerkes KARKBROOK

Der Versorgungsbereich des Wasserwerkes Karkbrook umfasst die Gemeinden Grömitz, Beschendorf, Manhagen, Kabelhorst, Damlos, Riepsdorf und den südlichen Bereich von Kellenhusen.

Stand: Dezember 2016

 

Trinkwasserqualität des Wasserwerkes Karkbrook Analysedaten Grenzwert
WW Karkbrook TrinkwV 2001
Färbung (vor Ort) farblos
Trübung (vor Ort) klar
Geruch (vor Ort) o. B.
Geschmack (vor Ort) o. B.
pH-Wert 7,44 6,5-9,5
Leitfähigkeit 806 µS/cm 2.790 µS/cm
Fluorid 0,19 mg/l 1,5 mg/l
Nitrat 1,42 mg/l 50 mg/l
Blei <0,002 mg/l 0,01 mg/l
Kupfer <0,001 mg/l 2 mg/l
Nickel < 0,001 mg/l 0,02 mg/l
Nitrit 0,02 mg/l 0,5 mg/l
Aluminium, ges. < 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Ammonium 0,03 mg/l 0,5 mg/l
Chlorid 41,0 mg/l 250 mg/l
Eisen, ges. 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Mangan, ges. 0,001 mg/l 0,05 mg/l
Natrium 30,1 mg/l 200 mg/l
TOC 2,7 mg/l
Sulfat 60,9 mg/l 250 mg/l
Calcium 131 mg/l
Magnesium 14,9 mg/l
Kalium 4,1 mg/l
Gesamthärte 3,88 mmol/l
Gesamthärte 21,8 °dH
Calcitlösekapazität -42,3 mg/l 5 mg/l
Kommentar zur Calcitsättigung abscheidend

 


 

Analysedaten für den Versorgungsbereich des Wasserwerkes GRUBE

Der Versorgungsbereich des Wasserwerkes Grube umfasst die Gemeinden Grube und Dahme sowie den nördlichen Bereich von Kellenhusen.

Stand: Februar/März 2017

Trinkwasserqualität des Wasserwerks Grube Analysedaten Grenzwert
WW Grube TrinkwV 2001
Färbung (vor Ort) farblos
Trübung (vor Ort) klar
Geruch (vor Ort) o. B.
Geschmack (vor Ort) o. B.
pH-Wert 7,50 6,5-9,5
Leitfähigkeit 1.260 µS/cm 2.790 µS/cm
Fluorid 0,30 mg/l 1,5 mg/l
Nitrat 6,41 mg/l 50 mg/l
Blei < 0,002 mg/l 0,01 mg/l
Kupfer 0,007 mg/l 2 mg/l
Nickel < 0,001 mg/l 0,02 mg/l
Nitrit < 0,01 mg/l 0,5 mg/l
Aluminium, ges. < 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Ammonium 0,02 mg/l 0,5 mg/l
Chlorid 165 mg/l 250 mg/l
Eisen, ges. < 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Mangan, ges. < 0,001 mg/l 0,05 mg/l
Natrium 188 mg/l 200 mg/l
TOC 2,9 mg/l
Sulfat 16,1 mg/l 250 mg/l
Calcium 76,8 mg/l
Magnesium 16,1 mg/l
Kalium 8,4 mg/l
Gesamthärte 2,58 mmol/l
Gesamthärte 14,5 °dH
Calcitlösekapazität -28,7 mg/l 5 mg/l
Kommentar zur Calcitsättigung abscheidend

 


 

Analysedaten für den Versorgungsbereich des Wasserlieferungsvertrages mit dem ZVO

Der Versorgungsbereich des Wasserlieferungsvertrages mit dem Zweckverband Ostholstein umfasst die Gemeinde Schashagen sowie die Ortschaften Körnick, Brenkenhagen und den westlichen Bereich der Ortschaft Grömitz

Stand: Januar 2017

Trinkwasserqualität für ZVO Analysedaten Grenzwert
Netzprobe TrinkwV 2001
Färbung (vor Ort) farblos
Trübung (vor Ort) klar
Geruch (vor Ort) o. B.
Geschmack (vor Ort) o. B.
pH-Wert 7,3 6,5-9,5
Leitfähigkeit 700 µS/cm 2.790 µS/cm
Fluorid 0,23 mg/l 1,5 mg/l
Nitrat 2,6 mg/l 50 mg/l
Blei < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Kupfer 0,005 mg/l 2 mg/l
Nickel < 0,002 mg/l 0,02 mg/l
Nitrit 0,015 mg/l 0,5 mg/l
Aluminium, ges.  < 0,02 mg/l 0,2 mg/l
Ammonium 0,02 mg/l 0,5 mg/l
Chlorid 33,2 mg/l 250 mg/l
Eisen, ges. 0,01 mg/l 0,2 mg/l
Mangan, ges. 0,01 mg/l 0,05 mg/l
Natrium 30,9 mg/l 200 mg/l
TOC 2,3 mg/l
Sulfat 19,9 mg/l 250 mg/l
Calcium 99,2 mg/l
Magnesium 14,6 mg/l
Kalium 4 mg/l
Gesamthärte 3,1 mmol/l
Gesamthärte 17 °dH
Calcitlösekapazität -25 mg/l 5 mg/l
Kommentar zur Calcitsättigung abscheidend